Monitore-Glossar: Eye-Care-Technologie

Die Eye-Care-Technologie im Zusammenhang mit Monitoren bezieht sich auf spezielle Funktionen und Technologien, die entwickelt wurden, um die Belastung der Augen während der Bildschirmnutzung zu verringern. Sie zielt darauf ab, potenziell schädliche Auswirkungen wie übermäßige Belastung der Augenmuskulatur, Augenermüdung, trockene Augen, Blendung und schlafbezogene Probleme zu reduzieren.

Die Eye-Care-Technologie umfasst verschiedene Funktionen wie zum Beispiel:

  1. Blaulichtfilter: Die meisten Monitore emittieren einen hohen Anteil an blauem Licht, das nachweislich die Netzhaut und die Augen belasten kann. Ein Blaulichtfilter reduziert den blauen Lichtanteil und minimiert so das Risiko von Augenbelastungen.
  2. Flimmerfreie Technologie: Flimmern tritt auf, wenn der Bildschirm schnell zwischen hellen und dunklen Zuständen wechselt. Dies kann zu Augenermüdung und Kopfschmerzen führen. Die flimmerfreie Technologie reduziert oder beseitigt dieses Flimmern, um die Augenbelastung zu verringern.
  3. Einstellbare Helligkeit: Monitore mit Eye-Care-Technologie bieten oft die Möglichkeit, die Helligkeit an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Die Möglichkeit, die Helligkeit zu reduzieren, kann die Augenbelastung insbesondere in dunkleren Umgebungen reduzieren.
  4. Reflexionsarme Oberfläche: Eine reflexionsarme oder matte Oberfläche des Monitors kann dazu beitragen, Blendungen zu reduzieren und somit die Augenbelastung zu minimieren.

Durch die Implementierung von Eye-Care-Technologie in Monitore wird versucht, das Seherlebnis insgesamt komfortabler und augenschonender zu gestalten. Es ist wichtig zu beachten, dass Eye-Care-Technologie keine Garantie für eine komplett augenschonende Nutzung darstellt und individuelle Unterschiede in den Augenbedürfnissen bestehen können.

Monitore mit Blaulichtfilter