Monitore-Glossar: IPS (In-Plane Switching)

IPS (In-Plane Switching) ist eine Technologie, die bei Flüssigkristallanzeigen (LCD) verwendet wird, insbesondere bei Monitoren. Sie ermöglicht eine verbesserte Bildqualität und bessere Sichtbarkeit aus verschiedenen Blickwinkeln.

Im Gegensatz zu älteren Technologien wie TN (Twisted Nematic), die bei vielen Standard-LCD-Monitoren verwendet werden, bietet IPS eine bessere Farbgenauigkeit, größere Betrachtungswinkel und eine geringere Verzerrung von Farben und Kontrasten. Dies bedeutet, dass Bilder und Farben auf einem IPS-Monitor naturgetreuer und genauer dargestellt werden.

Eine weitere Vorteil von IPS ist die Leistung bei schnellen Bewegungen, da IPS-Displays eine geringere Reaktionszeit und weniger Bewegungsunschärfe aufweisen als ältere Technologien. Daher sind IPS-Monitore besonders für Anwendungen geeignet, bei denen schnelle Bildwechsel oder Bewegungen auftreten, wie beispielsweise bei Videospielen oder Filmen.

Insgesamt bietet IPS eine überlegene Bildqualität und Betrachtungserfahrung im Vergleich zu anderen LCD-Technologien. Daher sind IPS-Monitore bei Grafikdesignern, Fotografen und anderen professionellen Anwendern sehr beliebt, die eine hohe Farbgenauigkeit und eine präzise Bildwiedergabe benötigen.

Monitore mit IPS-Bildschirm